Kurz erklärt: PCB (Leiterplatte)

26.05.2019

PCB Printed Circiut Board Leiterplattendesign Elektronikentwicklung
PCB - die Leiterplatte im "klassischen" Grün

PCB ist eine englische Abkürzung und bedeutet Printed Circuit Board. Übersetzt heißt dieser Begriff wörtlich "gedrucktes Leiterbahnen Brett", womit gedruckte Schaltungen gemeint sind. Leiterplatten oder PCBs sind Träger elektronischer Bauteile. Sie dienen sowohl der elektrischen Verbindung als auch der mechanischen Befestigung von Bauteilen. PCBAs ("Printed Circuit Board Assembled" sind dementprechend bestückte Leiterplatten.

Leiterplatten sind heutzutage in nahezu jedem Gerät verbaut. Kein Handy, kein Auto, kein Radio oder Computer würden ohne diese gedruckten Schaltungen funktionieren. Eine Leiterplatte besteht aus elektrisch isolierendem Material aus Hartpapier oder aus Kunststoff. Auf diese werden die elektrisch leitenden Leiterbahnen, die meist aus Kupfer bestehen, aufgedruckt bzw. geätzt.

Dass die Platten grün sind, liegt im Übrigen am Lötstopplack, die die Platten u.a. vor Korrosion schützen. Es gibt auch rote und schwarze Lacke, aber meistens verwendet man grüne.

Übrigens: Einen interessanten Artikel zur Entstehung der modernen Leiterplatte, so wie wir sie heute nutzen, gibt es auch auf diesem Blog!

Ähnliche Beiträge

Kurz erklärt: PCBA

30.06.2021

weiterlesen

Kurz erklärt: DCA

27.04.2021

weiterlesen

Kurz erklärt: MEMS

12.01.2021

weiterlesen

Blogtronic Abonnement

Bitte rechnen Sie 5 plus 5.

Aktuell bleiben, blogtronic-Newsletter abonnieren.