Turck duotec Cup bleibt in Halver

16.06.2019

Am Samstag veranstaltete der TuS Grünenbaum mit dem „Turck duotec Cup“ ein Fußballturnier, zu dem mit den D-Jugendteams von Rot-Weiß Essen, Fortuna Köln und dem MSV Duisburg gleich drei hochkarätige Mannschaften von Vereinen mit Bundesligatradition den Weg ins Sauerland fanden.
Um 10 Uhr ging es mit der ersten Partie los auf der heimischen Sportanlage am Kreisch. Da sich Fortuna Köln etwas verspätet zur Teilnahme am Turnier angemeldet hatte, konnten die Rheinländer leider nur noch außer Konkurrenz teilnehmen, aber ganz im Sinne des Olympischen Gedankens sind sie dennoch gerne angetreten. Doch bereits im Eröffnungsspiel zwischen Köln und Halver wechselte Fortuna quasi die Seite, denn die Jungs aus dem Sauerland konnten das Spiel mit 2:1 für sich entscheiden. Das zweite Spiel verlor die Fortuna dann gegen den MSV Duisburg mit 0:1.

Jeder gegen Jeden

Als nächstes waren wieder die Gastgeber vom TuS Grünenbaum dran. Da das gesamte Turnier im Rahmen „Jeder gegen Jeden“ ausgetragen wurde, hieß der nächste Gegner MSV Duisburg. Die Zuschauerinnen und Zuschauer am Kreisch bekamen ein hochkarätiges Spiel zu sehen, bei dem die Gäste vom Niederrhein jedoch keine großen Chancen hatten. Mit einem Traumergebnis von 4:0 gewann der TuS Grünenbaum erneut drei Punkte und konnte auch das Torverhältnis noch deutlich ausbauen.
Um die Mittagszeit kam es dann zum Derby zwischen Rot-Weiß Essen und dem MSV Duisburg, welches dieses Mal allerdings im Sauerland ausgetragen wurde. Diese ebenfalls spannende Begegnung konnten die Essener gegen die Zebras mit einem knappen 2:1 für sich entscheiden.
Im letzten Spiel des Turniers trat Rot-Weiß Essen dann gegen die Gastgeber vom TuS Grünenbaum an. Und das letzte Spiel wurde tatsächlich zu einem packenden Finale. Da beide Teams die Spiele bis dahin gewonnen hatten, würde der Sieger das gesamte Turnier für sich entscheiden. Wobei den Halveranern aufgrund des Torverhältnisses auch ein Unentschieden gereicht hätte – aber auf ein Remis zu spekulieren war für die Jungs der D1 natürlich keine Option. Und so ging ein ebenfalls packendes Spiel mit einem Sieg des TuS Grünenbaum zu Ende, wobei der Siegtreffer auch erst in er zweiten Halbzeit fiel. Somit blieb der erste Turck duotec Cup dann auch in Halver.

Ein gelungenes Turnier

Alles in allem war es ein sehr gelungenes Turnier mit tollen und engagierten Jugendmannschaften, die Spiele auf einem ordentlichen Niveau ablieferten und bei den zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern für Begeisterung sorgten.

Auch Bürgermeister Michael Brosch war begeistert von der hohen Qualität nicht nur des Turniers, sondern der herausragenden Jugendarbeit des TuS Grünenbaum generell. Im Rahmen der Siegerehrung bedankte er sich nicht nur bei Trainern und Verantwortlichen des Vereins für ihre Arbeit mit den Kids, sondern hob dabei auch das Engagement der Eltern hervor, ohne deren ehrenamtliche Unterstützung ein solches Turnier nicht zu stemmen wäre.
Und für die D-Jugend des TuS Grünenbaum war der „Turck duotec Cup“ gewissermaßen noch das i-Tüpfelchen auf einer überaus erfolgreichen Saison. Die Bezirksliga wurde auf dem dritten Platz abgeschlossen, als besonderer Erflog kam in diesem Jahr noch der Pokalsieg hinzu, und mit dem Turck duotec Cup durften die Jungs einen weiteren Pokal in ihre Sammlung fügen.