3.700 Euro für das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe

16.10.2019

Spende für das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar

Auch in diesem Jahr haben wieder zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Werner Turck GmbH, der Turck duotec GmbH und der TSL Escha GmbH am AOK-Firmenlauf in Lüdenscheid teilgenommen. Wie in den Jahren zuvor haben die Belegschaften wieder Spenden gesammelt, die von den drei genannten Firmen auf eine Gesamtspende von rund 3.700 Euro aufgestockt wurde.

Den Scheck überreichten heute die Geschäftsführer der TSL Escha GmbH und der Werner Turck GmbH, Lutz Höfer und Joachim Göddertz sowie Christoph Brameier, Leiter Projektmanagement bei der Turck duotec GmbH. Katharina Alber, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit, nahm den Scheck dankend entgegen und erklärte auch, wofür das Geld gebraucht wird: „Wir werden damit unsere Entlastungsaufenthalte finanzieren“, so Alber.

Das bedeutet, dass nicht nur todkranke Kinder aufgenommen werden, sondern auch deren Familien. In Olpe werden nicht nur die Kinder betreut, sondern auch die Angehörigen. Familientrauerbegleiter helfen Eltern und Geschwistern während des Aufenthaltes im Hospiz, aber auch im Nachgang, sofern es erwünscht ist. „Uns geht es vor allem darum, den Kindern und ihren Familien die verbleibende Zeit so schön wie möglich zu machen.

In Olpe gibt es derzeit acht Plätze für Kinder und vier für Jugendliche plus Familien. Das Kinderhospiz Balthasar war 1998 die erste Einrichtung für Kinder dieser Art in Deutschland. Das Jugendhospiz kam 2001 dazu, es war ebenfalls das Erste in der Bundesrepublik.

Wenn auch Sie helfen möchten, weitere Infos sowie ein Spendenkonto finden Sie hier: www.kinderhospiz.de