Dapday 2019 – Solving Your Challenges Together

19.06.2019

Ende letzter Woche fand im Rahmen von Universal Home der diesjährige zweitägige Dapday im Miele Forum Gütersloh unter dem Motto „Solving Your Challenges Together“ statt. Dazu trafen sich in Ostwestfalen interdisziplinäre Teams der am Netzwerk Universal Home beteiligten Unternehmen, um Wissen auszutauschen, innovative Methoden wie Prototyping oder Design Thinking kennenzulernen und daraus Ideen für den Bereich Smart Home zu entwickeln.
Damit das Ganze aber auch eine praktische Anwendung über den Dapday hinaus finden kann, hatten die teilnehmenden Firmen echte Herausforderungen aus ihren Unternehmen mitgebracht, um diese in verschiedenen Teams im Design-Thinking-Format zu analysieren und Lösungsansätze zu entwickeln. Die Teams wurden dabei bunt gemischt: Jede Gruppe bestand aus „Tigers“, also Experten und langjährigen Mitarbeitern aus den Unternehmen und „Rabbits“, jüngeren Mitarbeitern und Auszubildenden. Zusätzlich wurde jedes Team durch Start-Up- & Smart-Home-Experten ergänzt.

Bau von Prototypen

Selbstverständlich sollte es in Gütersloh aber nicht nur bei theoretischen Ansätzen bleiben. In den weiteren Einheiten der Workshops ging es darum, nach Möglichkeit erste Prototypen zu entwickeln und zu bauen, um diese dann am zweiten Tag präsentieren zu können. Die Präsentationen fielen allesamt sehr einfallsreich und kreativ aus. Ein Team baute in kurzer Zeit gleich ein komplettes Badezimmer nach, eine andere Gruppe präsentierte ihre Ergebnisse anhand eines selbst gedrehten Lego-Movies.
Abends ging es dann zum Barbecue auf den Meierhof Rassfeld, um den ersten Tag gemeinsam bei einem gemütlichen Grillabend und entspanntem Networken ausklingen zu lassen.

Die Entscheidung der Jury

Am zweiten Tag fand dann das Finetuning der Prototypen statt, die dann zum Abschluss der Jury und den anderen Teilnehmern präsentiert wurden. Die Jury bewertete bei den Teilnehmern vor allem den Team Spirit, die Hilfsbereitschaft, Lösungskompetenz sowie Kampfgeist und Mut. Es kam also nicht nur darauf an, was man in den beiden Tagen erreicht hat, sondern auch wie. Gewonnen hat den diesjährigen Dapday-Award eine Gruppe, die sich mit Sensorik in smarten Badezimmern befasst hat.
Für die Turck duotec GmbH haben als Senior Christian Asbeck aus der Entwicklungsabteilung sowie die beiden Auszubildenden der Turck-Gruppe, John Reschke und Jonathan Kuhbier, teilgenommen. Jonathan Kuhbier wusste es sehr zu schätzen, dass er im Rahmen seiner Ausbildung am Dapday teilnehmen konnte: „Es war sehr interessant, neue Wege zu denken und die dazugehörigen Methoden kennenzulernen. Mir hat besonders gut die interdisziplinäre Zusammenarbeit gefallen. Ich denke schon, dass ich davon etwas in meinen Arbeitsalltag mitnehmen werde.“